Wunderbar together: Discover Design – Discover Bauhaus!

Wegbereiter der Moderne, zukunftsweisend, visionär! 2019 feiert das Bauhaus sein 100jähriges Gründungsjubiläum. Die legendäre Schule für Gestaltung, ihre Pionierleistungen für Design und Architektur wirken transnational weiter. Als kulturelles Erbe, vor allem aber als Potenzial für die Zukunft verbindet das Bauhaus Deutschland und Amerika, Kulturschaffende und Designer auf einzigartige Weise.

Entwickeln wir uns gemeinsam weiter: Wunderbar together ı Germany and the U.S. lautet das Leitmotiv des Deutschlandjahrs USA. Dafür wollen wir an amerikanischen Schulen und Museen mit unserer Workshop-Roadshow begeistern. Discover Design – Discover Bauhaus!

Bewerbungen ab jetzt möglich

Entdecke Design – Entdecke Bauhaus! tourt im Frühjahr 2019 von März bis April und im Herbst 2019 von September bis Oktober durch die USA. Schulen und Museen in den USA sind herzlich eingeladen: Bewerben Sie sich mit Ihrer Institution. Wir informieren Sie sobald feststeht, ob ein Workshop bei Ihnen stattfinden wird.

  • — Die Workshops sind kostenfrei
  • — Materialen werden zur Verfügung gestellt
  • — Dauer: 30 Minuten bis 4 Stunden, modularer Aufbau, individuell planbar
  • — Alter: 6 Jahre bis 18 Jahre

 

Jetzt bewerben!

Eindrücke unserer Bauhaus-Workshops

Von Deutschland nach Amerika

Bis heute beeinflussen die Protagonisten, Ideen und gestalterischen Prinzipien der Bauhaus-Bewegung die Entwicklung der modernen Gesellschaft. Nachdem ihre Kunstschulen in Weimar, Dessau und dann endgültig 1933 in Berlin schlossen, emigrierten führende Protagonisten wie Walter Gropius, Mies van der Rohe und Lásló Maholy-Nagy in die USA. In Chicago entsteht schon 1937 das „New Bauhaus“ und wird wenig später in „School of Design“ umbenannt, ab 1944 besteht es unter dem Namen „Institute of Design“ (IIT) weiter. Deutsche und amerikanische Künstler, Gestalter und Architekten treiben Entwicklungsprozesse interdisziplinär voran. Ihre revolutionäre Idee, künstlerische und technische Disziplinen zu vereinen, ist heute für Designer (fast) selbstverständlich – auf der ganzen Welt.

Bauhaus reloaded!

Experiment statt Unterricht, um Vielfalt zu fördern und Neues zu wagen: Nach dem Vorbild der Bauhaus-Bewegung bringt die Stiftung Deutsches Design Museum amerikanische Schülerinnen und Schüler in praxisorientierten Workshops mit Designstudenten zusammen. Wir diskutieren und gestalten als interdisziplinäres Team, klären Grundfragen moderner Gestaltung und übertragen sie auf aktuelle Herausforderungen von Alltag und Umwelt. Wie können offene Bildungs- und Produktionsprozesse, die im Bauhaus entstanden, künftig weiter genutzt werden? In eigenen kreativen Arbeiten entstehen überraschend neue Lösungen und Antworten.

 

Jetzt bewerben

 

Workshop-Angebot für Schulen und Museen in den USA

Abgestimmt auf Altersgruppen, werden interkulturelle Wissensinhalte mit Fantasie und Kreativität kombiniert, angehende Professionals stehen den Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite. Unsere Entdeckungsreise durch die Welt des Designs startet mit „100 Jahre Bauhaus“, wir teilen und erweitern unser Wissen zu einem gemeinsamen Kulturerbe. Warum wirkt die legendäre Schule für Architektur, Design und Kunst weiter? Wie fruchtbar ihre Ideen bleiben, zeigt eine praktische Fingerübung im Design: Wir gestalten eigene Produktentwürfe – den 10-Minuten-Stuhl – und präsentieren sie im Team. Für jedes neue Modell kann natürlich auch ein passender Plakatentwurf entstehen: Design ist Kommunikation!

Mehr Wissen, mehr Kreativität

Wie seit 2014 an Bildungseinrichtungen in Deutschland und bei internationalen Kooperationen will die Stiftung Deutsches Design Museum im Deutschlandjahr 2019 auch in Amerika Jugendliche und Pädagogen mit einem attraktiven Bildungsprogramm fördern. Das Workshop-Angebot sensibilisiert für Ästhetik, praktische Arbeiten wecken Gestaltungsfreude und befähigen die Teilnehmer in einer zunehmend digitalen Welt, ihre Umwelt selbstbewusst mitzugestalten. Mit der Roadshow Discover Design – Discover Bauhaus! sollen Schülerinnen und Schüler, auch im ländlichen Raum, erreicht werden. Das praxisorientierte Konzept hat Modellcharakter und kann im Unterricht später weiter eingesetzt werden.

 

Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie uns!

Das Deutschlandjahr USA wird unterstützt durch: